Gefüllte Kohlblätter – super lecker & vegan

Soooo, da bin ich wieder mit einem neuem Rezept. 🙂 Also fast ganz neu, wer mir auf Instagram folgt wird schon mal ein Foto davon gesehen haben. Nur habe ich, als ich gefüllte Kohlblätter das letzte Mal gemacht habe, kein Rezept dazu gepostet. Dazu muss ich sagen, war das etwas was mir einfach so in den Kopf gekommen ist und ich dachte ich versuche es einfach mal und schaue was dabei rauskommt.

Und tada, es war super lecker und noch dazu eines meiner erfolgreichsten Bilder die ich bis jetzt gepostet habe, mit reichlich positivem feedback. Schaut euch das Bild hier an falls ihr es noch nicht gesehen habt.

Gefüllte Kohlblätter Klingt nach Omi Essen…

Die meisten kennen gefüllte Kohlblätter wahrscheinlich noch aus ihrer Vergangenheit. Ein typisches, eher rustikales und herzhaftes Gericht. Aber keine Angst, dieses Rezept ist genau das Gegenteil, komplett vegan und schön leicht. Ich finde es sogar oft ganz spannend ein Gericht zu nehmen was man früher so gegessen hat und dieses dann in eine leichtere Version umzuwandeln.

gefüllte Kohlblätter

Super Rezept zum Reste verwerten

Nun gut, ich habe mich dann also entschlossen nochmal gefüllte Kohlblätter zu machen, etwas zu verbessern und ein schönes Rezept daraus zu machen. Das tolle an dem Rezept ist, dass es sehr vielseitig ist. Man kann als Füllung fast alles nehmen was man gerade so an Resten zu Hause hat. Das letzte Mal war es Reis, Butterbohnen, Tofu und Mais und dieses Mal stattdessen Kichererbsen, Quinoa und Oliven. Schaut also, was ihr noch so rumliegen habt und dann legt los.

Und falls ihr noch einen richtig leckeren Nachtisch braucht, dann schaut euch mal dieses Rezept an.

Hier könnt ihr euch das Video dazu anschauen…

Zutaten

  • 1 Kopf Grünkohl

Füllung: 

  • 400 gr. Schältomaten
  • 50 gr. schwarze entsteinte Oliven
  • 150 gr. Quinoa
  • 2 EL Nährhefe
  • 1/3 Paprika
  • 1/3 Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 große Knoblauchzehen
  • 1 Schuss Weißwein
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Olivenöl zum anbraten
  • optional etwas frischen Basilikum oder Koriander

gefüllte Kohlblätter - Zutaten

 

geröstete Kichererbsen: 

  • 250 gr. gekochte Kichererbsen
  • 2 EL flüssiges Kokosöl
  • 1/4 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL Kreuzkümmel Pulver
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer

gefüllte Kohlblätter_Kichererbsen topping

 

Zubereitung

  1. Ofen auf 190°C Umluft vorheizen. Quinoa nach Packungsanweisung kochen. Kohlblätter dampfgaren oder in Salzwasser bissfest kochen und auf einem Teller bei Seite stellen
  2. Die gewaschenen Kichererbsen mit Küchenpapier etwas trocknen. Dann in eine Schüssel geben und mit Kokosöl und den restlichen Gewürzen in einer Schüssel vermengen
  3. Anschliessend Kichererbsen auf einem mit Backpapier beschichteten Blech schön verteilen und im Ofen für 20 min rösten oder bis sie schön goldbraun sind. Nach 10 min das Blech einmal etwas schütteln damit die Kichererbsen gleichmässig rösten *
  4. In der Zwischenzeit Knoblauch und Zwiebeln fein schneiden, Paprika in Stücke schneiden und Oliven vierteln. Anschliessend mit etwas Olivenöl in einem Topf scharf anbraten
  5. Alles mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen damit sich alles vom Boden des Topfes löst und den Wein verkochen lassen
  6. Dann die Schältomaten in den Topf geben und bei mittlerer-schwacher Hitze alles einmal aufkochen lassen
  7. Den Zitronensaft und Frühlingszwiebeln hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen und alles etwa 7-8 min köcheln lassen. Kleinere & kaputte Kohlblätter können auch einfach mit dazugegeben werden
  8. Zum Schluss noch den gekochten Quinoa und evtl. frische Kräuter in die Füllung geben. Alles einmal kräftig umrühren
  9. Die einzelnen Kohlblätter nehmen und mit 2 EL der Füllung füllen. Dann noch 1 EL geröstete Kichererbsen darauf geben. Fertig ist 1 Portion gefüllte Kohlblätter 🙂

gefüllte Kohlblätter - Füllung

Jetzt habt ihr also ein leckeres Rezept, welches ihr hoffentlich demnächst mal ausprobiert?! Solltet ihr das tun, ladet ein Bild bei Instagram und tagged es mit #krisoak. Lasst mich auch sehr gerne wissen was ihr von dem Rezept haltet? Was würdet ihr denn so in die Füllung packen?

Notes:

* Kichererbsen können auch einfach in die Sauce gegeben werden anstatt zu rösten. Ich persönlich mag den Crunch den sie dem ganzen geben. Diese gerösteten Kichererbsen eignen sich auch hervorragend als Chips Ersatz. 😉 Falls ihr die Kichererbsen nicht alle esst, verstaut sie in einer luftdichten Dose im Kühlschrank. Und dann einfach kurz für 5 min in den Ofen wenn ihr wieder Lust drauf habt.