Kichererbsen Süß-Sauer Pfanne

Du suchst das optimale Rezept wenns mal richtig schnell gehen soll und wenn der Kühlschrank fast leer ist? Und vegan sollte es natürlich auch sein. Gut schmecken muss es auch. Dafür eignet sich die Kichererbsen Süß-Sauer Pfanne hervorragend.

Ich habe immer ein paar standard Zutaten im Gefrierfach, da wäre z.B Spinat, Brokkoli, Erbsen, Bohnen und Waldfrüchte. Du musst dir keine Sorgen machen, dass diese Nahrungsmittel weniger Nährstoffe enthalten. Denn sie werden erst geerntet wenn sie reif sind und dann gleich schockgefroren, dadurch verlieren sie keine Nährstoffe. Optimal also um davon immer einen kleinen Vorrat um Gefrierfach zu haben.

Zusätzlich brauchst du noch Kichererbsen. Auch davon habe ich generell immer welche in meiner Speisekammer auf Vorrat, zusammen mit Butterbohnen, Kidneybohnen und weissen Bohnen.

Kichererbsen Süß-Sauer, Zutaten aus deinem Gefrierfach und Vorratskammer

Grundsätzlich liebe ich asiatisches Essen, aber ich vertrage es leider ganz oft nicht so gut. Die Sauce dieser Kichererbsen Süß-Sauer vertrage ich jedoch ohne Probleme. Vor allem schmeckt sie auch genial und ist nicht so ölig wie die Take Away Saucen.

Dieses Rezept ist für 3 – 4 Personen geeignet wenn man es z.B. mit Reis serviert.

Zutaten

Für die Süß-Sauer Sauce

  • 85gr. Zucker (ich benutze braunen Rohrzucker)
  • 2EL. Apfelessig
  • 2 EL. Reisessig
  • 1 EL. Ketchup
  • 1 EL. Chutney (oder einfach 1/2 EL mehr Ketchup) Ich benutze eines von Portney aus Pflaumen und Porto Wein
  • 2 TL. Tamari Sauce (oder Soya Sauce)
  • 3 EL. Wasser

Kichererbsen Süß-Sauer Zutaten

Andere Zutaten

  • 3 Knoblauch Zehen
  • 1/3 einer Zwiebel
  • 50 gr. in Öl eingelegte Tomaten
  • 260gr. Kichererbsen (Abtropfgewicht)
  • 230gr. gefrorener Brokkoli
  • 250gr. gefrorener Spinat
  • 2 Karotten
  • 100gr. Kohl
  • Salz, Pfeffer & Chilipulver
  • etwas Olivenöl
  • Optional: halbe Rote Paprika (hatte nur keine da in dem Moment)

Kichererbsen Süß-Sauer Zutaten2

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für die Süß-Sauer Sauce in einer Schüssel zusammenrühren und zur Seite stellen
  2. Knoblauch fein schneiden und Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Dann bei mittlerer bis hoher Hitze, in etwas Öl, schön glasig braten
  3. Karotten, Brokkoli, Kohl und Paprika (falls vorhanden) dazugeben. Deckel drauf und für 3 Minuten kochen lassen
  4. Spinat hinzufügen, einmal gut umrühren, Deckel drauf und nochmal für 3 Minuten kochen lassen
  5. Kichererbsen hinzufügen, gut umrühren, Deckel auf die Pfanne und nochmal 2 Minuten kochen lassen
  6. Süß-Sauer Sauce hinzufügen und etwas Salz, Pfeffer und Chili Pulver dazu, umrühren und Hitze auf klein bis mittel reduzieren, den Deckel wieder drauf und für 10 Minuten köcheln lassen
  7. Mit etwas Reis servieren und genießen

Kichererbsen Süß-Sauer Pfanne

Notes

  • falls vorhanden mit Sesamkörnern oder ein paar Frühlingszwiebel Ringen garnieren
  • Man kann die Zutaten hervorragend austauschen. Statt Kichererbsen kann man auch gut Butterbohnen nehmen. Ich habe dieses Rezept auch schon mit Sellerie statt Kohl gemacht
  • Hervorragend würde Ananas auch noch passen, einfach eine Handvoll Ananas Stücke bei Schritt 5 mit dazu
  • Falls dir die Sauce zu flüßig ist kannst du 2 EL Stärke mit 2 EL. lauwarmem Wasser vermischen und zum Schluß in die Pfanne geben, verrühren und nochmal 2 Minuten warten bis die Sauce sich verdickt

Kichererbsen Süß-Sauer mit Reis

Wie du siehst geht dieses Rezept echt ruck-zuck und du brauchst nur 1 Pfanne dafür. Ich habe dieses Rezept schon oft mit verschiedenen Zutaten ausprobiert und bin jedes Mal wieder begeistert. Ich liebe diese Süß-Sauer Sauce einfach 🙂

Was ist denn dein Lieblings asiatisches Gericht? Stehst du auch auf Süß-Sauer Sauce oder sollte es doch lieber scharf sein bei dir? Falls du es lieber scharf magst, dann probier doch mal mein Kung-Pao Blumenkohl Rezept.

Außerdem, falls du gerne mehr wissen willst, was ich so in meinem Gefrierfach und meiner Vorratskammer hab, dann hinterlasse einen Kommentar. Dann mache ich mal ein Video dazu demnächst. Falls du dieses Rezept nachmachst, dann lade ein Bild bei Instagram oder Facebook hoch und tagge es mit #krisoak, das würde mich riesig freuen.